Bergschützen Postau-Unholzing

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Chronik

Verein

Chronik der Bergschützen Postau-Unholzing


Die Bergschützen Postau-Unholzing wurden im Jahre 1920 gegründet.
Schützenmeister war Reseneder Jakob aus Postau.
Gründungsmitglieder waren Weber Josef, Ammer Matthäus, Sauer Willi, Burger Josef und Hacker Florian.
Besondere Ereignisse waren die traditionellen Waldfeste mit Preisschießen auf 10 Ständen mit Anzeige durch Zieler in den Jahren 1935-1937, weiter in den Jahren 1952-1962.

In den Jahren von 1950-1970 wurden mit den Nachbarvereinen diverse Vergleichschießen durchgeführt. Am Gauschießen nahm der Verein erstmals von 1963-1967 teil.

Aus dem damaligen Vereinslokal, das sich „Beim Römischen" befand zog man 1983 aus, da der Schießstand den Anforderungen des Schützengau´s nicht mehr gerecht war. Nach Verhandlungen mit dem Gasthaus Angstl wurde uns zugesagt, dass wir in einem Nebengebäude ein Schützenheim mit 4 Schießständen einrichten dürfen.
Bereits 1983 konnte das erste Schießen auf der neuen Anlage stattfinden. Zu diesem Anlass stiftete Johann Angstl sen. Eine Schützenscheibe.

Am 10. November 1985 konnte die offizielle Einweihung des Schützenheims durch Herrn Pfarrer Irberseder durchgeführt werden. Ein Standeröffnungsschießen mit 10 teilnehmenden Mannschaften wurde hierfür veranstaltet.
Durch den Umzug ins neue Schützenheim konnte der Verein ab 1984 wieder an den Gaurundenwettkämpfen teilnehmen.

Ein besonderes Ereignis in der Vereinsgeschichte der Bergschützen Postau-Unholzing war die Teilnahme als Patenverein an der Fahnenweihe der Edelweißschützen Moosthann am 13. Und 14. Juni 1992.

Im Jahre 1964 kaufte sich der Verein eine Schützenkette.
Im Jahre 1993 beschloß die Vorstandschaft eine Jugendkette zu kaufen.

Im September 1993 wurde das 10-jährige Vereinsheimbestehen gefeiert, mit Preisschießen der Orts- und Schützenvereine. Die Preisverleihung wurde anschließend im Rahmen eines Schützenballs im Gasthaus Angstl getätigt.

Am 7. Juli 1995 beschloß eine Mitgliederversammlung selbst eine Fahne zu kaufen und folgt am 8. Und 9. Juni 1996 eine Fahnenweihe durchzuführen.
Möge diese neue Fahne dazu beitragen, Mittelpunkt und Symbol der Bergschützen Postau-Unholzing zu sein.



Bergschützen Postau - Unholzing im Jahre 1984

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü